Inêsh et Julêsh auf großer Reise
  Startseite
  Archiv
  About
  Pics
  Peru
  Gästebuch
  Kontakt

   TravelWorks
   unsere Sprachschule!
   Das Alb in Neuseeland
   Susi goes London
   Kathi a Roma
   Julia im StudiVz

http://myblog.de/inesyjuliavamosaperu

Gratis bloggen bei
myblog.de





¡Vamos a Peru! ........ ¡Cusco wir kommen ! ................ NEWS NEWS NEWS NEWS

 

 

 

Morgen gehts looooooooooooooos!!

?¿?¿

 

13.10.06 00:59


Bienvenidos a Peru!!!

Hola!!!!

 

Wir sind endlich da!! Nach ner sehr langen, sehr anstrengenden Reise sind wir endlich angekommen, und es hat im endeffekt alles gut geklappt (nur  ein Koffer war kurzzeitig  verschollen, auf einmal aber wieder da )

heute morgen sind wir in Cusco gelandet, 9,5 stunden Flug nach Atlanta, knapp 7 nach Lima und dann 1 nach Cusco hinter uns..  HIER IST ES SUPER TOLL. Die Sonne scheint, es ist super Fruehlingswetter. Wurden am Flughafen abgeholt, und in die  Gastfamilie gebracht. Im  gegensatz zu  der Fahrt vom Lima-Flughafen ins Hostal (was totaaal suess war) war diese fahrt richtig sicher und langsam (das wichtigste an den AUtos hier ist Lichthupe und Hupe )

Wir beide sind zusammen in einer  Familie gelandet, die total suess  ist. WOhnen auch  ziemlich zentral in nem total netten Haus mit innenhof und richtig typisch latino irgendwie Aufgemacht wurde uns von ner richtig sweeten omi, ca. 1,40 m gross und kaum noch zaehne vorne aber nur am grinsen..  hat sich  dann als "reina della cucina"  herausgestellt : die koen igin der Kueche -   Dienstmaedchen. unsere Gastfamilie ist super nett, Teresa, etwa anfang  40, ein sohn und eine  tochter johanna, 25, von der noch ne tochter Alexandra, 5.. ach und noch ein kleiner sohn.. wir blicken selber die familienverhaeltnisse noch nicht ganz! ! 

haben uns erstmal was ausgeruht, jeder in seinem zimmer, und dann gings in die sprachschule.. die anderen schueler kennenlernen und nen rundgang durch die stadt.. scheint richtig schoen hier zu sein und die anderen sind echt nett. jetzt sitzen wir alle im I-netcafe und kontaktieren good old germany

gleich gehts nach hause, um 7 uhr gibts "sena".. Morgen muessen wir dann um  halb 8 in der sprachschule sein: einstufungstest dann beginnt endlich das spanisch lernen..  aber bisher klappts auch schon ganz gut!!

Wir hoffen es geht euch allen gut!!  Werden uns hier wieder melden! 1000 kuesse, Inesh y Julesh

16.10.06 00:34


Sprachschule und Coca-Tee

Hallihallo!

Uns geht es immer noch gut! Die Sprachschule hat begonnen, ines ist im vierten Level, ich im 2ten.. Klappt aber ganz gut! Unterricht ist immer von halb 9 bis halb 1, und um halb 2 gibts dann in unserer Familie essen.. Die sprachschule ist echt nett, das problem ist nur, wior muessen nen uebelsten berg hochlaufen!! So schlimm wie in Alfter! aber naja, macht fit ne

 Gestern hatten wir nen total schoenen Tag, morgens hatte ja die schule begonnen und abends war welcome dinner fuer alle neuen! waren in nem total suessen rstaurant, wunderschoen. Hier sind echt total viele nett leute, richtig witzig wen man alles so kennenlernt.. Yoga und Pilates Lehrerin aus Schottland, pensionierter  Pilot aus Holland, der aber Holland scheisse findet und deshalb einfach mal in der karibik wohnt.. Aber auch richtig viele nette maedels aus Deutschland schon kennengelernt,, alle so wie wir nachm Abi raus ins Ausland.

Davor waren wir zusammen mit anderen S´prachschuelern auf einer total tollen veranstaltung von einer Schule fuer behinderte Kinder "arte para todos".. Das war zum Welttag Menschen mit Behinderung. Die haben da so eine Ausstellung gehabt von ihren Kunstprojekten, leider konnten wir nicht lange bleiben, aber haben noch Gesangs und Tanzauffuehrungen von Jugendlichen mit Trisomie 21 (Down Syndrom) gesehen, wirklich faszinierend. Ausserdem war da eine ganze Gruppe taubstummer kinder, die ein Lied "vertanzt"haben. Also den Text in ihre Handzeichen uebersetzt haben und getanzt haben.. das war echt total beeindruckend!! Freuen uns richtig auf unsere Freiwilligenarbeit.

 

ja, die Leute sind sehr nett alle, und um nicht zu sehr unter der Hoehe zu leiden trinken wir taeglich 50 liter tee aus koka-blaettern

Ganz liebe gruesse, wir melden uns bald! das mittagessen ruft

17.10.06 20:14


Die erste Woche: Viva el Peru glorioso :)

Hola!

Die erste Woche ist nun fast vorbei.. Und uns geht es immer noch sehr gut Das Wetter ist sehr wechselhaft, wenn die Sonne rauskommt richtig sommerlich heiss, aber dann am naechsten Tag saukalt (wie heute leider.. ) Zum Glueck sind wir ja kleidungstechnisch auf alles vorbereitet

Die Woche war noch super.. .Sprachkurs laeuft gut (auch wenn ines unterfordert ist ) und wir haben schon viele nette Leute kennengelernt.. Mit den Lehrern schon aufm Markt gewesen... unglaublich was es da alles gibt!! also ines und ich haben schon soo viel gekauft, wir fragen uns wie wir das alles mit nach hause schleppen sollen! Inka-Muetzen mit passenden Handschuhen, Ponchos, Pullis, Taschen und vor allem Schmuck! unglaublich was es hier alles gibt, wunderschoene sachen spottbillig! fuer ein paar Ohrringe zahlt man hoechstens 3 Soles, meistens 2.. also nicht mal ein Euro! (1 Euro sind irgendwas mit 3,60 Soles oder so!!!)

Aber wir gehen nicht nur shoppen, sondern sind auch ganz "interlectuell" Haben uns eine Touristenkarte gekauft (die braucht man) und waren schon in 2 Museen haben da alte Inka-Fundstuecke bestaunt.. wirklich schoene Sachen. Und morgen gehen wir reiten - mit nen paar Leuten aus der Schule und nem "guide", geht dann nen halben Tag zu 4 verschiedenen Ruinen in der Naehe von Cusco Ines freut sich schon, sie sitzt ja das erste mal auf nem klapprigen Ponz, aber das wird schon, wir holen das lasso raus

Heute gabs ne kleine Sensation in der Gastfamilie, das Kindermaedchen hat ihr Baby bekommen, ein kleiner Sohn.. Der Vater vom Kind war da um die Nachricht zu verbreiten.. Aber es ist schon krass, sie sind beide 19, haben keine Eltern mehr und verdienen zu wenig Geld um dem Kind Sachen zu kaufen.. Das uebernimmt unsere Gastfamilie dann als Unterstuetzung. In so einem Fall wird einem wieder bewusst dass wir hier in einer anderen Welt sind..

Auch im Alltag sieht man das taeglich. Cuzco ist eine wunderschoene Stadt und halt sehr touristisch, viele Cafes, Taxen, wunderschoene gebauede, ueberall Touristenpolizei.. aber die Armut ist trotzdem ueberall.. Am schlimmsten fuer uns sind die kleinen armen Kinder, die hier rumlaufen, souvenirs, postkarten oder aehnliches verkaufen wollen, schuhe putzen oder schon als kleine saeuglinge bei der bettelnden Mutter liegen. man sieht schon viel elend, kleine, vom dreck schwaze nackte fuesschen wenn es richtig kalt ist, und immer wieder "un sol, please, why not?!"

Vor kurzem kamen Ines und ich von der Schule, und ich hatte mir beim Markt fuer ein paar soles ein paar Aepfel und Bananen gekauft.. Als wir ueber den Hauptplatz gegangen sind lief mir auf einmal ein kleinr Junge, vielleicht 4 jahre alt, hinterher und zeigte auf die durchsichtige Markttuete und wollte unbedingt etwas zu essen haben.. hab ihm dann ne Banane gegeben mit der er ganz froehlich weggehuepft ist.. das tut einem echt weh... Vor allem weil ich oft nicht weiss wie ich mich verhalten soll.. den Touristen wird gesagt sie sollen kein geld oder suessigkeiten verteilen, das wuerde "bettelverhalten verstaerken und entstehen lassen wo vorher keins war".. Aber bitte, wenn da ein kleiner junge vor dir steht und sehnsuechtig auf das Essen guckt, ist es doch mehr als selbstverstandlich ihm was zu geben.. In der Hinsicht freue ich mich einfach sehr auf die Freiwilligenarbeit.. um einfach etwas tun zu koennen, wenn es auch wenig ist.

 

gut, wir hoffen in Deutschland ist alles gut! Heute ist Samstag und wir werden gleich in ein Zentrum gehen wo ypisch peruanische Taenze vorgefuehrt werden.. mal sehen wi das wird! Gestern hatte das Wochende schon gut angefangen, hatten mit Leuten aus der Schule nen schoenen Abend!

Alles Liebe von Ineshi und Juleshi!

 

 

22.10.06 00:27


Die Ersten Bilder!!

Soo, haben es tatsaechlich geschafft in diesem Internetcafe einige Bilder hochzuladen, diese zu verkleinern und sogar endlich ins Internet zu stellen!!

Als erstes mal zwei Bilder aus meinem Fenster raus fotografiert: Die Bergkulisse der Stadt.. Wenn man ganz rechts guckt, steht auf dem Berg eingraviert Viva el Peru glorioso...

hammer aussicht, oder?¿?

so, als kleine Rechtfertigung fuer unsere Shoppingtouren ;)  nur ein klitzeklitze-kleiner Ausschnitt vom Markt

Inesh und Julesh vor ner Kirchesh

und zu guter letzt noch ein Foto von gestern.. unserem waghalsigen Ausritt  ;) 

Ines mit Cosmos, dem Pferd auf dem ich geritten bin.. hat echt Spass gemacht und ines hat sich sehr gut angestellt :) Leider hat es dann irgendwann total angefangen zu regnen, weshalb wir abbrechen mussten.. Aber es war trotzdem echt cool!! Die Pferde waren echt ziemlich abgemagert, aber totaaaal lieb. Ausser am Ende.. Ich bin extra noch nen Apfel kaufen gegangen, fuer Cosmos.. was macht das Mistvieh¿? guckt mich nichtmal mitm hintern an : bin dann zu allen Pferden und hab versucht meinen Apfel loszuwerden.. nix da.. fressen die hier einfach nicht. dann meinten der Guide eins wuerde es bestimmt fressen.. was macht es? nimmt den halben apfel in den Mund, ich schon ganz happy - und spuckt ihn wieder aus.. naja, konnte man nichts machen : sind dann in unseren schicken plastik regen ponchos schnell unter ein Dach, aufs Taxi warten.. Zu hundert mann in nem kleinen Combi buesschen.. das war ne fahrt  :

jedenfalls geht es uns immernoch gut, gleich faengt der Sprachunterricht wieder an - diese Woche ja Nachmittags.. Melden uns wieder

besos

23.10.06 12:54


vieele Ausfluege!

Hallo ihr Lieben!

 Uns geht es immer noch gut, haben ein paar tolle ausfluege hinter uns! gestern ging es mit ein paar Freundinnen aus der Sprachschule schon um 5.30 morgens los..

 Waren den ganzen Tag mit ner Peruanerin unterwegs.. Als erstes in einer Familie die Ziegel selbst herstellt, dann bei einem Fischzuechter, dann bei 4 wunderschoenen Seen wo wir auch Fischer getroffen haben. Weiter zu der Familie der Peruanerin, dort haben wir gegessen. Danach stundenlang ueber schotterpisten.. schweine, kuehe, hunde, lamas, alpacas, kuehe weghupen bis wir zu einer alten Inkabruecke gekommen sind... geflochten aus Stroh etc. Die goetter gutstimmen mit Wein und Coca-Blaetter-kauen, und rueber Danach weiter noch zu einer Tropfsteinhoehle.. stockfinster und teilweise so niedrig das man fast kriechen musste

es war ein super toller tag, haben richtig viel erlebt und gesehen. Richtig toll mal aus der Stadt  rauszukommen, aus dem touristischen und das viel realere Leben der Menschen hier zu sehen.. Das war nun wirklich die total kurz-fassung..

Aber wenigstens noch ein paar Bilder, bevor hier die Zeit im Internetcafe umn ist

 

29.10.06 18:36





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung